Liebe Bürgerinnen und Bürger in Högersdorf,

unser Dorf braucht eine verlässliche, engagierte und innovative Politik. Auch im Blick auf die junge Generation wollen wir gemeinsam anfassen, was Nutzen und Erfolg bringt.

Ob Fortschritt, Entwicklung, Sie haben die Möglichkeit, dabei zu sein und die Zukunft aktiv mit zu gestalten. Nehmen Sie Ihre Interessen selbst in die Hand. In der CDU wächst Politik von der Basis zur Spitze. Wir machen Politik – gemeinsam und auf einem klaren Fundament von Werten.

Die CDU ist eine bürgernahe, moderne und engagierte Partei: Über 450.000 Mitglieder setzen sich täglich dafür ein, dass sich Leistung lohnt.

Aber wir brauchen Sie! Eine Partei lebt von ihren Mitgliedern, deren Ideen und deren Bereitschaft, etwas für ihre Gemeinde, ihre Region und ihr Land zu tun. Machen Sie deshalb bei uns mit. Werden Sie Mitglied der CDU. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Ihre Anke Ramm
Ortsvorsitzende CDU Högersdorf


Ausflugstipp von Gero Storjohann: Bad Oldesloe

Aus meinem Heimatort Seth bietet sich für eine Fahrradtour mit meiner Frau Maren der Weg Über die Bahntrasse nach Bad Oldesloe (Fischteiche, Findlingsgarten) nach Bad Oldesloe an. Wir sind den Weg oft und gern gefahren. In der Region Bad Oldesloe gibt es viele abwechslungsreiche Wanderwege. Einige der schönsten Wanderungen in der Region Bad Oldesloe finden Sie hier.

Bei einem Ausflug in die Umgebung lohnt sich auch ein Abstecher zu den umliegenden Herrenhäusern und Schlössern wie zum Beispiel dem „Schloss Blumendorf“ oder dem Benediktiner-Kloster in Nütschau. Meinen Artikel über das Kloster Nütschau finden Sie hier.

In diesem Bericht über besondere Orte in meinem Wahlkreis erfahren Sie auch einiges zur Kreisstadt selbst, in der ich gern zu Gast bin und mit der mich Erinnerungen an großartige Veranstaltungen verbinden.

Die Innenstadt mit ihren attraktiven Geschäften Restaurants, Cafés und einem entdeckenswerten Stadtbild, lädt immer wieder aufs Neue zum Bummeln und Verweilen ein.

Zahlreiche Firmenbesuche und Treffen mit Vereinen, Organisationen und Verbänden liegen hinter mir. Sehr gern besuche ich das traditionelle Grünkohlessen der Senioren Union und ich nehme auch gern an den stets gut organisierten Veranstaltungen der CDU in der Kreisstadt teil. Besondere Erlebnisse sind für mich meine Vorlesetage in den Kindergärten.

Meine Söhne Philipp und Alexander haben die Theodor-Mommsen-Schule besucht  und  Ich freue mich über die Besuche von Schulklassen aus Bad Oldesloe in Berlin Ich konnte schon einigen Schülerinnen und Schülern als Praktikantinnen und Praktikanten einen Blick hinter die Kulissen unserer Bundespolitik ermöglichen.

Ich erinnere ich mich gern an den gemeinsamen Info-Stand und den Gang über den Markt mit unserer Ministerpräsidenten-Legende Peter Harry Carstensen. Beim Rundgang über den Wochenmarkt war bereits nach einigen Metern an einem Honigstand Schluss. Der Wiedererkennungswert war hoch und die Stimmung sehr fröhlich. Die große Traube der dichtgedrängten Besucher erfuhr unter anderem, dass der Hobby-Imker Carstensen in einem Jahr 100 Kilo Honig geerntet hat.

So hat auch Peter Harry Carstensen Bad Oldesloe in guter Erinnerung behalten. Wir kommen beide immer wieder gern in die lebendige Stadt an Beste und Trave voller Geschichte, Kultur und auch Natur.

Weitere Empfehlung:
Bad Oldesloe ist immer einen Kurztrip wert.
Aus https://tourismus-stormarn.de/de/orte-in-stormarn/bad-oldesloe-180

Veröffentlicht unter Allgemein |

MIT Europa Talk mit Niclas Herbst

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Storchennest Fahrradtour durch die Barker Heide

Zu weiteren besonderen Orte im Wahkreis Segeberg-/ Stormarn-Mitte gelangen Sie durch Anklicken des Fotos.

Eine besondere Radtour hatte ich 2014 für die CDU in meinem Heimatort Seth organisiert. Super Wetter, über 30 Radler, tolle Tour in die Barker Heide und gute Gespräche. Daran erinnere ich mich gern und empfehle die Tour zum Storchencafe in Voßhöhlen hier gern weiter.

Bei Trümmertorte und Kaffee wurde die Rast genossen. Der „Geheimtipp“ Storchencafe ist an den Wochenenden oftmals gut besucht.

Über Bredenbekshorst und Stuvenborn ging es dann zurück nach Seth. Ein besonderer Wunsch von uns Sethern ist bis heute ein Wander- und Radweg über den Klint nach Stuvenborn.

Veröffentlicht unter Allgemein |